Schloss Gaienhofen

Freude schöner Götterfunken

Vokalensemble und Schulkantorei bereiten gemeinsames Chorprojekt vor

"Alle Menschen werden Brüder, wo dein sanfter Flügel weilt" - dieses bekannte Zitat aus Schillers "Ode an die Freude" setzen Vokalensemble Gaienhofen und Schulkantorei der Evangelischen Schule Schloss Gaienhofen in diesem Jahr als Kooperationsprojekt in die Praxis um. Das Vokalensemble feiert sein 25-jähriges Bestehen und probt seit mehr als einem Jahr am Festprogramm, der c-Moll-Messe von Mozart und den letzten beiden Sätzen aus der 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven, in der die als Europahymne bekannt gewordene „Ode an die Freude“ geradezu zelebriert wird. Der 90-köpfige Oratorienchor wird bei diesem Werk von den Schülern der Schulkantorei unterstützt, die mit großer Motivation das anspruchsvolle Werk einstudieren. Am vergangenen Wochenende probten beide Chöre gemeinsam und wachsen zu einem gro0en Ganzen zusammen. “Die Schüler haben die seltene Chance, mit professionellen Sängern und der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz zusammen zu musizieren und sie erleben in der vorbereitenden Organisation von Werbung über Zeitmanagement und Stellplänen bis hin zu Disziplin und Konzertkleidung, was alles zu einem Konzert dieses Niveaus dazugehört. Das sind Erfahrungen, die die Schüler entscheidend prägen werden, vor allem bei der Aufführung, in der nach Wochen harter Probenarbeit ein gemeinschaftliches Projekt seinen Höhepunkt erreicht.", beschreibt Schulkantor Siegfried Schmidgall die aufwändige Vorbereitung auf das Konzertwochenende Anfang April. Auch Schulleiter Dieter Toder freut sich über die langjährige Kooperation zwischen Schule und Verein, die in der Satzung des Vokalensembles festgeschrieben steht: „Es ist für mich etwas Besonderes, wenn ich beim Präsentieren der Schule nach außen auf eine Kooperation zwischen den Schulkantoreien und dem Vokalensemble hinweisen kann, die sich in unvergessenen Aufführungen der letzten Jahre manifestiert. Wir freuen uns, wenn diese immer wieder auch in der „eigenen“ Kirche stattfinden und wir als Schule dieser fruchtbaren musikalischen Kooperation eine Heimat bieten können - optimiert in den neuen Räumen unseres Musikgebäudes.

Beethovens kraftvolles Werk verträgt die große Zahl der Sänger, die bei diesen Aufführungen am 1. und 2. April auf über 150 steigen wird - wir freuen uns auf das gemeinsame Konzert!

Nähere Informationen zu den Aufführungen finden Sie hier.

Mit der großen Aufführung am 1. und 2. April wird das Jubiläumsjahr aber nicht zu Ende sein. Das Weihnachtskonzert wird in diesem Jahr ebenfalls ein Kooperationsprojekt werden, bei dem auch die Schulkantorei und die Minikantorei integriert sein werden. Insgesamt werden bei der Aufführung am 3. Advent also 300 Sänger gemeinsam mit der Klassischen Philharmonie Gaienhofen in der Hörihalle musizieren. Für dieses Großereignis hat schon jetzt die finanzielle und organisatorische Planung begonnen - da professionelle Licht- und Tontechnik notwendig ist, um den Konzertbesuchern ein fulminantes Klangerlebnis zu ermöglichen. Dass solche Großereignisse mit erheblichen Kosten verbunden sind, liegt auf der Hand, nur ein Teil der Kosten lässt sich über Eintrittspreise ausgleichen. Wir freuen uns auf die musikalischen Ereignisse - die letztendlich auch von den Eltern mitgetragen werden, die ihren Kindern diese wertvollen Erfahrungen möglich machen, indem sie sie zu zusätzlichen Probenterminen fahren, private Termine auf schulische Veranstaltungen abstimmen, aktiv Werbung machen um solche seltenen Aufführungen als Familien gemeinsam zu erleben: die einen auf den Chorpodesten als Sänger, die anderen auf den Zuschauerplätzen als Genießende. 

 

Eindrücke von den beiden Probenwochenenden:


Schnellzugriff