Portrait > Portrait Sportmodell

Klassenübergreifender Sportunterricht: Das Sportmodell

 

Das Sportmodell der Ev. Schule Schloss Gaienhofen ist gültig für die Klassen 8 bis 10 der Realschule und des Gymnasiums sowie für die Eingangsklasse des Wirtschaftsgymnasiums. Es soll den Schülern die Möglichkeit bieten, ihre individuellen sportlichen Fähigkeiten in ihre Schullaufbahn mit einzubringen, dabei kommen auch seltenere und für den Unterricht eher untypische Sportarten zum Tragen. Die Kurse werden jeweils für ein Trimester belegt und finden klassen- und schultypübergreifend an, sodass zwischen den Schülern vielfältige Kontakte zu Mitschülern über die Klasse hinaus entstehen können.

 

Organisation

Die Fachschaft Sport legt zu Beginn eines jeden Schuljahres einen Katalog aller angebotenen Sportarten fest. Jede Sportart ist entweder als Individual- oder Mannschaftssportart gekennzeichnet. Außerdem wird durch die Fachschaft festgelegt, welche Sportarten aus dem Katalog in den Trimestern des Schuljahres angeboten werden. Die klassischen Ballsportarten (große Spiele), Leichtathletik, Geräteturnen, Gymnastik/Tanz, sowie die Wassersportarten Rudern, Kajak und Segeln bilden im Angebot eines jeden Schuljahres die Mehrheit der angebotenen Sportarten.

Der aktuelle Sportartenkatalog, einschließlich der Kennzeichnung von Individual- und Mannschaftssportarten, ist den Schülern jederzeit einsehbar, er hängt im Foyer der Sporthalle aus.

Angebotene Sportarten der letzten Schuljahre (wechselnd)   

Handball

Volleyball                

Fußball

Basketball

Leichtathletik

Geräteturnen

Gymnastik/Tanz

Badminton

Selbstverteidigung     

Klettern

Rugby

Segeln

Rudern

Kajak

Hockey

Fitness

 

Allgemeine Vorgaben für die Schüler

Die Sportarten können in jedem Schuljahr entsprechend der folgenden Vorgaben gewählt werden:

  • Pro Schuljahr muss mind. eine Mannschafts- und eine Individualsportart gewählt werden.
  • Keine Sportart darf im selben Schuljahr zweimal gewählt werden. Ausnahme sind Rudern, Segeln, die pro Schuljahr über zwei Trimester stattfinden können.
  • Für jeden Schüler, der am Sportmodell teilnimmt, wird eine Karteikarte (Sportmodell-Karte) geführt. Diese dient als Nachweis über die Teilnahme an den belegten Sportkursen, welche auf der Karte fortlaufend dokumentiert werden.

Die Wahl der Sportkurse findet i.d.R. in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien statt. Kein Schüler hat einen Anspruch auf die Teilnahme in einem bestimmten Kurs. Der Unterricht findet zur Zeit für die Klassen 8 und 9 am Dienstagnachmittag und für die Klassen 10 und die Eingangsklasse WG am Montagnachmittag statt. Da sich die Unterrichtszeiten von einem zum anderen Trimester ändern können, ist für die Schüler des Sportmodells der entsprechende Nachmittag für den Sportunterricht von sonstigen Terminen freizuhalten.

Schnellzugriff