Portrait > Portrait Musik > Vororchester

Vororchester Schloss Gaienhofen

Das Vororchester besteht aus Schülern der Klasse 6 und 7, die sich innerhalb des Musikmodells für das Fach Orchester entschieden haben. Das Musikmodell strukturiert den Musikunterricht: Alle Sechst- und Siebtklässler wählen Minikantorei oder Vororchester als Pflichtteil des Musikunterrichts und wachsen so in das Ensemblespiel hinein. Ab Klasse 8 sind die Schüler dann erfahren genug, um anspruchsvolle Werke im Orchester einzustudieren.

Im Vororchester sind alle Instrumente willkommen und ausdrücklich erwünscht - von A wie Akkordeon, B wie Blöckflöte, C wie Cello bis X wie Xylophon sind alle Instrumente dabei! Sowohl traditionelle Blas- und Streichinstrumente gehören zum Klangkörper als auch die Instrumente, die normalerweise nicht in einem Orchester zu finden sind, wie Gitarre, Harfe, Keyboard, Klavier, Schlagzeug ergänzen die bunte Registrierung: jeder, der ein Instrument spielt und Spaß daran hat, ist herzlich willkommen. Wenn eine Stimme nicht gut spielbar ist, wird sie für das jeweilige Instrument passend gemacht.

Die Schüler proben einmal die Woche mit den Orchestermitgliedern aus ihrer Stufe und einmal im Register - zusätzlich zu den Gesamtproben der Klassen 6 und 7.

Das Vororchester tritt immer an einem Tag des Weihnachtskonzerts zusammen mit Kantorei und Orchester auf, weithin werden Andachten oder Gottesdienste begleitet, ein weiterer fester Auftrittstermin ist die Einschulung der neuen 5er sowie die musikalische Eröffnung am Tag der offenen Tür.

Schnellzugriff